Quick­play

Spielschein Automatisch ausfüllen und direkt abgeben

Quick­play

Pressesprecher

Axel Weber

Telefon: 0251 7006-1341
Fax: 0251 7006-1399

E-Mail: axel.weber@westlotto.de

Weitere Presse-Kontakte

Wir möchten Sie mit den Pressemitteilungen der Westdeutschen Lotterie über aktuelle Themen rund um das Haus WestLotto informieren.

Pressemitteilungen

15.06.2018

Unfassbare Jackpotphase hält an - Mega-Jackpot von 90 Millionen immer noch zu haben

„Jetzt muss es doch passieren“ – das hat sicher ein Großteil der Spielteilnehmer bei der Lotterie Eurojackpot heute Abend gedacht. Aber: Der Jackpot von 90 Millionen Euro wurde erneut nicht geknackt! Der Traum vom großen Gewinn geht somit noch einmal und unglaublicherweise in eine weitere Verlängerung. Damit steht er bei der nächsten Ziehung zum fünften Mal in Folge bei 90 Millionen Euro.

Bei der heutigen Ziehung von Eurojackpot ergaben sich die Gewinnzahlen 1, 5, 7, 9 und 21 sowie den beiden Eurozahlen 3 und 10

Und dass der Mega-Jackpot der ersten Gewinnklasse nicht geknackt wird, heißt noch lange nicht, dass es keine Gewinner und keine Neu-Millionäre gibt. Im Gegenteil! Denn während die Eurojackpot-Spieler weiterhin auf eine Ausschüttung in der ersten Gewinnklasse warten, sorgt der Jackpot im zweiten Gewinnrang mit weiteren stattlichen 23 Millionen Euro für riesige Freude. Gleich 28 Spielteilnehmer teilen sich diese Summe und erhalten jeweils den Betrag von 853.136,90 Euro. Die Spielteilnehmer kommen aus den Ländern Deutschland (11 x), Finnland (6 x), Schweden (2 x), Niederlande (2 x), Spanien, Italien, Slowenien, Dänemark, Tschechische Republik, Slowakei, Polen.

Axel Weber, Sprecher von Eurojackpot, wagt eine Prognose: „Diese Jackpotphase der Lotterie Eurojackpot produziert Millionäre am laufenden Band und unfassbar viele Großgewinner im sechsstelligen Bereich, wie heute Abend. Mit bisher 13 neuen Eurojackpot-Millionären in den letzten 12 Wochen haben wir einen Rekord aufgestellt! Und das Millionäre machen geht ja noch weiter. Auch wenn der 90-Millionen-Jackpot weiter auf einen oder mehrere Gewinner wartet, bin ich optimistisch, dass er noch in diesem Monat geknackt wird und wir somit den Eurojackpot-Europameister noch vor dem Ende der inzwischen eröffneten Fußball-Weltmeisterschaft küren können. Vielleicht sogar schon bei der kommenden Ziehung am 22. Juni?“

An diesem Tag findet dann die 13. Ziehung der laufenden Jackpotphase statt. Damit kommt es zur Einstellung der bisher längsten Jackpotphase seit es mit Eurojackpot losging – und zwar in 2012.

Durch den erneuten Überlauf des Jackpots aus dem ersten in den zweiten Gewinnrang gibt es am 22. Juni (Freitag) erneut einen Doppeljackpot. In der Gewinnklasse 2 warten dann noch einmal 24 Millionen Euro. Mit einer Gewinnwahrscheinlichkeit von 1:6 Millionen wieder eine tolle Chance auf einen Millionengewinn oder sechsstelligen Großgewinn, wie die heutige Ziehung belegen konnte.

Der Eurojackpot ist seit Start der Lotterie im Jahr 2012 zum fünften Mal auf die maximale Höhe angewachsen. Im Mai 2015 und Oktober 2016 erzielten Spielteilnehmer aus Tschechien und Deutschland (Baden-Württemberg) jeweils Rekord-Gewinne von 90 Millionen Euro. Zum Jahreswechsel 2016/17 stand der Jackpot ebenfalls beim Höchstbetrag. Gleich fünf Eurojackpot-Spieler teilten sich die 90 Millionen und erhielten pro Person 18 Millionen Euro. Zuletzt war der Eurojackpot im Februar 2018 auf 90 Millionen angewachsen. Hier gewann eine Tippgemeinschaft aus Finnland.

Bis kommenden Freitag (22. Juni 2018) können Tipps in allen Lotto-Annahmestellen und unter www.eurojackpot.de abgegeben werden.

mehr lesen weniger lesen

13.06.2018

Glücksmonat Juni: Selten war es so leicht, Millionär zu werden

Herzlichen Glückwunsch, es ist ein… Millionär! Der Eurojackpot bringt immer mehr Millionäre hervor: Am vergangenen Freitag, den 8. Juni, wurde bereits zum 150. Mal aus einem Tipper ein Millionär. Und dafür brauchte es nicht einmal alle sieben Richtige – denn bereits die zweite Gewinnklasse hielt Millionengewinne bereit. Wirft man einen Blick zurück erkennt man, dass das Tempo dabei stetig ansteigt, denn allein in den letzten 12 Monaten gab es deutlich mehr als 50 neue Millionäre.

An der guten Eurojackpot-Millionärsbilanz ist auch der Glücksmonat Juni nicht ganz unbeteiligt: Seit 2012 gab es bereits beeindruckende 14 Eurojackpot-Millionäre im Sonnenmonat. Zwei davon hatten sogar so viel Glück, dass sie den Jackpot in der Gewinnklasse 1 knackten. So gingen am 20. Juni 2014 rund 19 Millionen Euro nach Niedersachsen und am 5. Juni 2015 feierte ein glücklicher Finne den Gewinn von 23 Millionen Euro. Aber einen 90 Millionen-Jackpot gab es im Juni bisher noch nicht. Wir warten somit noch auf den ersten 90-fachen Millionär im Juni! Oder wird der Jackpot sogar gleich von mehreren Spielteilnehmern gleichzeitig geknackt?

Ein gutes Omen? Insbesondere die Deutschen scheinen ein wahrhaft glückliches Händchen zu haben, wenn es um Glückszahlen bei Eurojackpot geht. Denn sage und schreibe elf der insgesamt 14 Juni-Millionäre kamen bereits aus heimischen Landen – verlockende Aussichten also für angehende Glückspilze vom Friesland bis zum Freistaat Bayern. Ob Jackpot oder zweite Gewinnklasse: Der Juni birgt die große Chance, die Millionärsstatistik des Eurojackpots weiter ansteigen zu lassen. Am kommenden Freitag geht es zum vierten Mal in Folge um 90 Millionen Euro in der obersten Gewinnklasse der Lotterie Eurojackpot. Durch den Überlauf des Jackpots in die zweite Gewinnklasse warten dort weitere 23 Millionen Euro mit einer Gewinnwahrscheinlichkeit von 1:6 Millionen. Selten war es so leicht, bei einer Lotterie Millionär zu werden. Im Vergleich: Im obersten Gewinnrang von Eurojackpot liegt die Gewinnwahrscheinlichkeit bei 1:95 Millionen. Wer sein Millionen-Glück diese Woche noch probieren möchte: Mitspielen kann man in allen Lotto-Annahmestellen oder unter www.eurojackpot.de.

BU: Selten war es so leicht Millionär zu werden. Neben dem 90 Millionen-Jackpot in der Gewinnklasse 1 wartet bei der nächsten Ziehung der Lotterie Eurojackpot am kommenden Freitag ein zusätzlicher Jackpot von 23 Millionen Euro im zweiten Gewinnrang.

mehr lesen weniger lesen

11.06.2018

Zwei neue Eurojackpot-Millionäre in NRW: Gewinner im Raum Recklinghausen und Raum Duisburg / Jackpot von 90 Millionen Euro vierte Woche in Folge

Der Lotterie Eurojackpot verdanken zwei Spielteilnehmer aus Nordrhein-Westfalen ihre Aufnahme in den exklusiven Kreis der Millionäre. Am vergangenen Freitag (8. Juni) ging es erneut um 90 Millionen Euro in der obersten Gewinnklasse von Eurojackpot und durch den Überlauf des Jackpots in die zweite Gewinnklasse um weitere 22 Millionen Euro. Während der oberste Gewinnrang erneut unbesetzt blieb, konnten insgesamt fünf Spielteilnehmer – darunter die beiden Glücklichen aus NRW - die zweite Gewinnklasse treffen und erhalten jeweils 4.673.083,20 Euro.

Die beiden Neu-Millionäre aus Nordrhein-Westfalen haben ihre Spielscheine im Kreis Recklinghausen und Großraum Duisburg jeweils in einer WestLotto-Annahmestelle gespielt. Für den Glückstipp im Kreis Recklinghausen wurde die WestLotto-Kundenkarte genutzt.

Eurojackpot erweist sich als Lotterie für die großen Millionengewinne: Im August 2017 konnte der 100. Millionär bei der Lotterie über alle 18 teilnehmenden europäischen Länder begrüßt werden. Start von Eurojackpot war im März 2012. Mit der letzten Ziehung vom Freitag (8. Juni) liegt die Anzahl der Millionäre inzwischen schon bei 150, und es spricht viel dafür, dass die kommende Ziehung an diesem Freitag (15. Juni) weitere Millionäre bringt. In der zweiten Gewinnklasse liegt die Gewinnwahrscheinlichkeit bei 1:6 Millionen. Selten war es so leicht, bei einer Lotterie Millionär zu werden. Im Vergleich: Im obersten Gewinnrang von Eurojackpot liegt die Gewinnwahrscheinlichkeit bei 1:95 Millionen.

Nordrhein-Westfalen ist bisher beim Eurojackpot sehr erfolgreich gewesen. Allein 22 Eurojackpot-Millionäre kommen aus unserem Bundesland - so viele wie aus keinem anderen Bundesland. Der höchste Eurojackpot-Gewinn in NRW stammt aus dem Jahr 2016. Rund 76,8 Millionen Euro gingen damals in den Raum Köln/Bonn.

Wer sein Millionen-Glück diese Woche noch probieren möchte: Mitspielen kann man in allen WestLotto-Annahmestellen oder unter www.westlotto.de. Wer wird der nächste Eurojackpot-Millionär aus Nordrhein-Westfalen?

mehr lesen weniger lesen

08.06.2018

Der Traum lebt weiter - Mega-Jackpot von 90 Millionen Euro geht in die nächste Runde

Der Traum vom großen Jackpot-Gewinn geht in eine weitere Verlängerung. Auch kommende Woche bietet sich erneut die Chance auf 90 Millionen Euro.

Der Traum vom großen Jackpot-Gewinn geht in eine weitere Verlängerung. Auch kommende Woche bietet sich erneut die Chance auf 90 Millionen Euro. Bei der heutigen Ziehung der Lotterie Eurojackpot wurde mit den Gewinnzahlen 5, 13, 22, 36 und 39 sowie den beiden Eurozahlen 9 und 10 eine Zahlenkombination ermittelt, die mit keinem der mehr als 41,7 Millionen teilnehmenden Tipps übereinstimmt.

Seit nunmehr 11 Ziehungen in Folge konnte die oberste Gewinnklasse nicht getroffen werden. Der auf seinen maximalen Betrag von 90 Millionen Euro angewachsene Jackpot geht jetzt bereits in die vierte Woche. Kaum zu glauben!

Mit der heutigen Ziehung gibt es dennoch gleich 5 weitere Neu-Millionäre. Durch den Überlauf im ersten Gewinnrang erhöhte sich die Gewinnausschüttung in der Gewinnklasse 2 auf über 23 Millionen Euro. Somit erzielten Spielteilnehmer aus Brandenburg, Nordrhein-Westfalen (2 x), Rheinland-Pfalz und Ungarn jeweils einen Gewinn von 4.673.083,20 Euro.

Axel Weber, Sprecher von Eurojackpot, schaut auf die kommende, erneute Jackpot-Woche: „Bei uns allen steigt die Vorfreude auf die anstehende Fußball-Weltmeisterschaft. Vor der WM suchen wir aber noch einen Europameister bei Europas größter Lotterie.“ Dass der Eurojackpot über einen solch langen Zeitraum nicht geknackt wurde, ist sehr außergewöhnlich. Axel Weber: „Eine zwölfte Ziehung in einer laufenden Jackpot-Periode brauchte der Eurojackpot zuletzt im Mai 2015.“ Die bisher längste Jackpotphase von 13 Wochen gab es im ersten Jahr der Lotterie 2012. Viele Lottospieler schauen jetzt schon gespannt auf die Ziehung in der kommenden Woche.

Dann lässt sich das Glück auch in der zweiten Gewinnklasse wieder herausfordern. Durch die Deckelung der Gewinnklasse 1 bei 90 Millionen Euro und dem dadurch resultierenden erneuten Überlauf in den zweiten Gewinnrang, bildet sich dort ein erneuter Jackpot von 23 Millionen Euro für die Ziehung am kommenden Freitag (15. Juni 2018).

Der Eurojackpot ist eine legale staatliche Lotterie mit steuerfreien Gewinnen. Seit Start im Jahr 2012 ist der Jackpot zum fünften Mal auf die maximale Höhe angewachsen. Im Mai 2015 und Oktober 2016 erzielten Spielteilnehmer aus Tschechien und Deutschland (Baden-Württemberg) jeweils Rekord-Gewinne von 90 Millionen Euro. Zum Jahreswechsel 2016/17 stand der Jackpot ebenfalls beim Höchstbetrag. Gleich fünf Eurojackpot-Spieler teilten sich die 90 Millionen und erhielten pro Person 18 Millionen Euro. Zuletzt war der Eurojackpot im Februar 2018 auf 90 Millionen angewachsen. Hier gewann eine Tippgemeinschaft aus Finnland. Was es aber noch nie gab: dass der Eurojackpot tatsächlich vier Ziehungen in Folge bei 90 Millionen steht.

Bis kommenden Freitag, den 15. Juni 2018 können Tipps in allen Lotto-Annahmestellen und unter www.eurojackpot.de abgegeben werden.

mehr lesen weniger lesen